Jetzt anrufen 0162 2421400
Die Wichtigkeit von Eisenhower für OKRs

Die Wichtigkeit von Eisenhower für OKRs

Die OKR-Methode hat vor allem das Ziel, mithilfe von gut definierten Key Results das Objective zu erreichen. Dafür müssen sowohl Objectives als auch Key Results jedoch eines sein: Wichtig und zeitlich begrenzt.

Eisenhower-Matrix

Es erfolgt eine Einteilung in 4 Quadranten:

 

Anwendung der Eisenhower-Matrix auf OKR

Man sollte zuerst aus mehreren möglichen Objectives auswählen, welche Themenbereiche Priorität haben (wichtig & dringend), ob z.B. Vertrieb oder Marketing. Dies ergibt einen groben Leitfaden für ein fokussiertes Vorgehen.

Unsere Key Results bewegen sich vorwiegend im Bereich der wichtigen und gleichzeitig dringenden Ziele, z.B. zeitnahe Termine mit wichtigen Kunden. Durch die Quadranten sollte man auf höchstens 5 Key Results für ein Objective kommen.

Wichtig bei der Anwendung der Eisenhower-Matrix auf OKR ist vor allem die Entscheidung, was genau dringend und wichtig ist. Dies bedeutet zwangsläufig einige Dinge in andere Kategorien zu schieben, um eine Überforderung zu vermeiden.

Besonders wichtige, aber nicht dringende Aufgaben sollte man im Hinterkopf behalten und neu terminieren. Dringende, aber unwichtige Aufgaben könnten in den Key Results beispielsweise an andere Mitarbeiter delegiert werden, um so die Arbeit etwas besser zu verteilen. Auch die Kategorie nicht dringend und nicht wichtig ist von zentraler Bedeutung. Hierbei handelt es sich nicht um einen „Abfalleimer“ von Ideen, sondern um Aufgaben mit geringer Priorität. Dennoch können auch hier sehr gute Ideen sein, die eventuell erst in zukünftigen Objectives und Key Results relevant werden.

Vorteile der Berücksichtigung von Eisenhower

Die Verwendung der Eisenhower Matrix ist sowohl für Objectives als auch Key Results von hoher Bedeutung, um eine fokussierte und gut organisierte Arbeitsweise innerhalb eines Unternehmens zu ermöglichen. Außerdem schützt Eisenhower vor Überforderung & Ablenkung bei der OKR-Planung.

Menü schließen