Was macht ein OKR-Champion oder OKR-Master wenn er nicht weiter weiß? Am besten, lässt er sich von Experten online beraten.

Was macht ein OKR-Champion oder OKR-Master wenn er nicht weiter weiß? Am besten, lässt er sich von Experten online beraten.

Die Rolle als Verantwortlicher für Objectives und Key Results im Unternehmen ist vielfältig. Manchmal wird diese Rolle auch OKR-Champion oder OKR-Master benannt. Doch die Aufgaben sind stets sehr ähnlich und laufen immer auf das gleiche Ziel hinaus: Dafür sorgen, dass OKR im Unternehmen ein Erfolg und echter Mehrwert sind. Dabei ist der OKR-Champion eine Mischung aus Organisator, Berater und Coach. In dieser Rolle sorgt er dafür, dass neue OKR aufgestellt werden, in dem er Workshops moderiert. Darüber hinaus schult er die Mitarbeiter in den Grundlagen und den Feinheiten von Objectives und Key Results. Er plant in jeder Iteration erneut die anstehenden Termine für beispielsweise Retrospektiven und OKR-Workshops. Weiterhin bietet er den Teams Raum um sich abzustimmen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf beim herunterbrechen der OKR von der Unternehmens-Ebene bis zum einzelnen Mitarbeiter.

Ähnlich wie ein Scrum-Master ist der OKR-Champion stets bemüht, die Prinzipien und den Nutzen von OKRs im ganzen Unternehmen zu verbreiten. Ebenso wie der Scrum-Master hilft er, wo er kann, um das Beste aus den Prozess für alle Beteiligten herauszuholen. Und ebenfalls ähnlich wie in bei einem Scrum-Master gibt es Situationen, in denen es kein offensichtliches richtig oder falsch gibt. In der OKR-Welt sind das Fragestellungen wie:

  • Wie optimiere ich unseren OKR-Prozess? Was sollte ich verändern, was sollte ich belassen?
  • Wie vermittele ich den Nutzen von OKR für jeden Einzelnen, wie überwinde ich Widerstände?
  • Ist es ok, KPIs als Key Results zu benutzen?
  • Was mache ich, wenn meine Workshop-Teilnehmer keinen Weg sehen, Key Results zu ihren Objectives zu finden?
  • Wir haben neue OKR im ganzen Unternehmen aufgestellt. Sind die OKR gut formuliert oder kann uns eine Optimierung eine Menge Diskussionen in der Zukunft ersparen?
  • Tolle OKR wurden aufgestellt, aber keiner arbeitet daran
  • Wie stehen OKR und Vergütungen/Anreizte zueinander?

Welche Schritte sind in diesen Fällen zu gehen? Das allwissende Google befragen ist immer eine Möglichkeit. Das obige Beispiel „KPIs als Key Results“ ergibt z.B. folgende Ergebnisse (Stand 23.04.2018):

Google Suchergebnisse KPIs als Key Results - mehr Ergebnisse, als wünschenswert

Auf den ersten Blick ermutigend, auf den zweiten ernüchternd – doch in den unscheinbarsten Ergebnissen können sich die wundervollsten Informations-Perlen verbergen. Als OKR-Champion kann ich mich nun auf die Jagd nach den Informations-Happen machen. Das kann spannend sein, das kann auch sehr langwierig sein. Die Alternative zu der selbstständigen Recherche nach Antworten auf sehr spezielle Fragen ist Ratschlag bei Experten für Objectives und Key Results einzuholen.

Unkompliziert klären wir Fragestellungen in Online-Sitzungen mit Tools wie Skype, Google Hangouts oder Slack. Mit dieser effizienten, direkten Kommunikation lösen wir Sonderfälle und Grenzfragen maßgeschneidert zusammen mit dem OKR-Champion. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • schneller und direkter Kontakt
  • Expertenwissen bei aktuellem Bedarf
  • keine Anfahrten notwendig
  • nur so viel Beratung, wie nötig
  • Hannover, Hamburg, Berlin, München…ortsunabhängig

Sichere den nachhaltigen Erfolg deines OKR-Einsatzes. Sicher dir deinen Platz in der Ausbildung zum OKR-Master. Lasse dich vertraulich, ortsunabhängig und kompetent Online beraten.

Jetzt beraten lassen

Menü schließen