OKR-Einführung

Die Einführung von Objectives und Key Results in einem Unternehmen hat das Ziel, dass das Unternehmen nach der Einführung mit OKRs arbeitet und seine Ziele erreicht. Dabei stellt sich die Frage, welche Ziele gemeint sind.

Inhalte der OKRs

Nehmen wir an, ein Unternehmen hat sich vorgenommen selbstfahrende Autos zu bauen. Mit OKRs will das Unternehmen die richtigen Schritte unternehmen, um dorthin zu kommen. Damit werden die Inhalte der OKRs Punkte sein wie „KI ausbilden“, „Testfahrten durchführen“ oder „Early Adopter rekrutieren“. Diese werden auf Unternehmens-, Team- und persönlicher Ebene ausformuliert und messbar gemacht. Dadurch kann das ganze Unternehmen gemeinsam an den gleichen übergeordneten Inhalten arbeiten.

Sinn der OKRs

Eine andere Frage ist, was der Sinn der OKRs für das Unternehmen ist. Warum sollen OKRs überhaupt eingesetzt werden? Welchen Nutzen versprechen sich die Führungskräfte und die Mitarbeiter von der Einführung von OKRs? Im obigen Beispiel kann der Sinn der OKR-Einführung sein, strategische Ziele umzusetzen. Es kann auch sein, dass die Umsetzung von Zielen dem Unternehmen keine Schwierigkeiten macht. Dann kann der Sinn sein, die Mitarbeiterbindung durch mehr Selbstbestimmung zu erhöhen. Es geht also um die Frage, was sich mit OKRs verändern soll. Was auch immer es ist: Genau wie OKRs die Inhalte messbar machen, muss auch der Sinn von OKRs messbar gemacht werden. Nur damit kann nach 1-2 Jahren überprüft werden, ob die Einführung von OKRs tatsächlich die gewünschten Erfolge gebracht hat.

Der OKR-Prozess

Der OKR-Prozess wird bei der OKR-Einführung gemeinsam mit Geschäftsführern und Vertretern aller Ebenen, also z.B. Teamleitern und Mitarbeitern, festgelegt. Gemeinsam klären die Beteiligten alle Fragen rund um den zeitlichen und inhaltlichen Ablauf von OKRs. Wann startet welcher Workshop mit welchen Beteiligten? Wer legt welche OKRs fest und orientiert sich dabei an welchen Maßgaben? Wie, wann und von wem werden OKRs ausgewertet? Wie verhalten sich OKRs zu anderen Maßnahmen und Vereinbarungen, die es im Unternehmen oder seiner Kultur bereits gibt?

Unterstützung von allen

Objectives und Key Results leben von der Umsetzung. Dessen Effektivität kann nicht verordnet werden, sondern dazu muss sich jeder Einzelne jeden Tag selbst entscheiden. In zwei Veranstaltungen zeigen wir Führungskräften und allen Mitarbeitern auf, worum es bei OKRs geht und was der genaue Nutzen ist – für das Unternehmen und für jeden Einzelnen.